Skip to navigation (Press Enter) Skip to main content (Press Enter)

Parlatorium

Das Parlatorium - der besinnliche ort für pilger auf den klosterwegen meikirch-frienisberg, schüpfen-frienisberg und seedorf-frienisberg und gilt als ort der musst und der stille.

Der historisch bedeutsame Raum soll zu innerer Einkehr, zu vertieften Frienisberg – auch ein Ort der Besinnung Gesprächen, zu Diskussionsrunden im Sinne von Erfa-Gruppen einladen und dazu beitragen, ein Stück Kulturgut von Frienisberg zu erhalten. Dieses Stück Kulturgut lässt auch eine heute gelebte Betriebskultur zum Ausdruck kommen, in welcher der Mensch als einzigartiges Individuum anerkannt wird und im Zentrum der Denk- und Handlungsweise aller in Frienisberg engagierten Mitarbeitenden steht. Gegenseitige Achtung, Akzeptanz, Anerkennung und Wertschätzung bilden das von hoher Sozialkompetenz getragene Fundament für das Zusammenleben, in welchem die Persönlichkeit und Würde des Menschen besonders respektiert werden.

Nicht nur der Geschichte von Frienisberg soll eine besondere Bedeutung zugemessen werden – auch die Geschichte der 250 in Frienisberg lebenden Bewohnerinnnen und Bewohner – ihre Biographie also – steht im Mittelpunkt der Bemühungen um eine ganzheitliche Pflege, Betreuung und Beschäftigung durch insgesamt 340 Mitarbeitende (235 Vollzeitstellen). Die Klosterwege Meikirch–Frienisberg, Schüpfen–Frienisberg und Seedorf–Frienisberg, welche im Parlatorium des Kreuzgangs zusammengeführt werden, veranschaulichen auf eindrückliche Weise, dass dem Kontakt zur Bevölkerung unserer Region auch in geographischer Hinsicht nachgelebt wird.