Skip to navigation (Press Enter) Skip to main content (Press Enter)

Mit den besten Wünschen zur Pensionierung

NACH 37 JAHREN UND ZWEI MONATEN GEHT ROSARIA DE MARCO IN DEN WOHLVERDIENTEN RUHESTAND.

Der Zeitpunkt könnte nicht besser sein. Pünktlich mit den ersten warmen Sonnenstrahlen steht der wohlverdiente Ruhestand von Rosaria De Marco vor der Tür. Zu Rosaria’s Hobbies gehören nämlich das Hegen und Pflegen von ihrem Garten und ihren Pflanzen. Sie freut sich, für ihre Schützlinge endlich mehr Zeit zu haben. Daneben freut sie sich auf das Reisen und auf die eine oder andere freie Stunde, wo sie sich einfach einmal auf einen Stuhl setzen, und italienische Musik hören kann.

In den über 37 Jahren hat Rosaria in Frienisberg viel erlebt; habe zum Beispiel die Institution während ihrer langen Mitarbeit drei Namen getragen. Vom «Alters- und Pflegeheim Frienisberg», über «Wohn- und Pflegeheim Frienisberg» wurde «Frienisberg – üses Dorf». Es war für sie nicht nur ein Arbeitsort, sondern ein Zuhause. Ein Zuhause, wo alle ihre Kinder aufgewachsen und gross geworden sind. Sie schaute es immer als Privileg an, in den Personalliegenschaften im Dorf Frienisberg wohnen und arbeiten zu dürfen. Das habe ihr viele Möglichkeiten geboten, im Berufsleben zu stehen und daneben Zeit mit der Familie zu verbringen.

Für eine Institution ist es keine Selbstverständlichkeit, eine so fröhliche und hilfsbereite Mitarbeiterin über so viele Jahre hinweg im Team zu wissen. Umso mehr bedanken wir uns bei Rosaria herzlich für ihr Engagement über die vielen Jahre hinweg und wünschen ihr nur das Allerbeste zur Pensionierung.